Jubiläum

25 Jahre - ASB Rettungswache Vetschau

Sicherheit für die RegionDSCF1911-rwkl.jpg

Die Rettungswache Vetschau feierte am Samstag, den 09.07.2016 ihr 25jähriges Bestehen und stellte dafür ein sehenswertes Programm auf die Beine. Viele Glückwünsche konnten die Wachleiterin Simone Tartz und der Geschäftsführer Alexander Kohl entgegennehmen. Dieser konnte in der Laudatio zur Rettungswache aus eigener Erfahrung sprechen, hat er doch selbst in vielen Jahren zu den über 30.000 Einsätzen und 1,4 Millionen gefahrenen Kilometern beigetragen.

Als letzter Mieter verließ die Rettungswache 1998 die Poliklinik und zog in das neu errichtete ASB-Altenpflegeheim „Am Birkenwäldchen“. Mit einem Tag der offenen Tür schloss es sich den Feierlichkeiten an.
Viele Gäste und Gratulanten nutzten die Möglichkeit mal hinter die Kulissen zu schauen, genannt seien hier Grit Klug - erste Beigeordnete des Landrates des Oberspreewald-Lausitzkreises, Bengt Kanzler - Bürgermeister der Stadt Vetschau und Hans-Jörg Milinski - Vorstandsvorsitzender der ASB OV Lübbenau/Vetschau e. V.


DSCF1792-rwkl.jpgDer ASB Landesverband präsentierte den Wünschewagen, in diesem Projekt werden sterbenden Menschen ihre letzten Wünsche erfüllt. DSCF1914-rwkl.jpg

Einen Kleinbrand mittels Feuerlöscher richtig zu bekämpfen, war die Aufgabe beim Firetrainer, eine Anschaffung des Kreisfeuerwehrverbandes Oberspreewald-Lausitz.

An Informationsständen erhielt man einen Einblick in die Arbeit der Gesellschaft für Medizintechnik meetB und der Rettungsstellen Lübben und Luckau. Außerdem konnte der Vetschauer Rettungswagen mit all seinem Equipment in Aktion bestaunt werden.

S0601879-rwkl.jpg

Der DRK-Kreisverband Calau führte nicht nur eine Rettungsübung vor, sondern übernahm auch im Veranstaltungszeitraum die echten Einsätze, die an diesem Tag nicht ausblieben.

Neben dem Feiern wurde aber auch an den Ernst des Lebens gedacht. Getreu dem ASB-Motto „Wir helfen hier und jetzt“, werden die Einnahmen von diesem Tag, immerhin eine Summe von 725 Euro der ELFMETERstiftung zu Gute kommen. Diese unterstützt Kinder und Jugendliche mit Rückenmarksverletzungen/-erkrankungen.

Am Ende des Tages konnte beim gemütlichen Sitzen am Grill die Veranstaltung noch einmal ausgewertet werden.

IMG-20160710-WA0036akl.jpgBedanken möchten sich die Mitarbeiter der ASB-Rettungswache Vetschau bei allen, die am erfolgreichen Gelingen des Jubiläums beteiligt waren.
[Stefan Noack]